Rheintaler Jugendliche im Dialog

Auszug aus dem Rheintaler vom 21. Juni 2022

Kevin Oeler von MACHART zeigt am Computer einige Filmsequenzen. Um ihn herum stehen sechs Jugendliche. Sie sind gespannt, gleich werden sie sich selbst auf dem Bildschirm sehen. Die Teenager haben an dem Dokumentarfilm, der bis im August seinen Feinschliff erhalten wird, mitgewirkt. Sie alle praktizieren eine Religion oder befassen sich mit jenen Kulturen, denen ihre Kolleginnen und Kollegen angehören. Diese sind somit Teil des Alltags im Rheintal.

Die Jugendlichen nutzen ihr freiwilliges Engagement auch dazu, ihren Standort betreffend ihres Glaubens und ihrer Werte zu bestimmen. Sie befassen sich zum ersten Mal unabhängig von den Eltern mit Fragen ihrer Religiosität. Folglich sieht das Publikum die Perspektive der Jugendlichen. Das erleichtern ihnen die Mitglieder der Kern­gruppe. Sie haben sich in ihren Gebetsräumen besucht und sprechen im Film über Fragen und Erkenntnisse. «Ich möchte mehrere Situationen aus meiner Kultur zeigen», sagt Leart Sopa. Er ist Muslim.

Die Premiere des Dokumentarfilms ist am 30. August im Kinotheater Madlen. Ausserdem wird er für den Schulunterricht und die Erwachsenenbildung zugänglich sein.

Hintergrund

Mit der interreligiösen Dialog- und Aktionswoche ida besteht im Kanton St.Gallen eine Plattform für Begegnung und Austausch. Laufend finden im ganzen Kanton ida-Veranstaltungen statt. Die ida bietet Raum, sich respektvoll mit dem Gegenüber auseinander zu setzen, Neues zu erfahren und sich mit der religiösen und kulturellen Vielfalt im Kanton St. Gallen und im Rheintal zu befassen.

Aufgrund der Pandemie mussten in den vergangenen zwei Jahren die ida-Veranstaltungen abgesagt werden. Damit der Dialog zwischen den Kulturen nicht verstummt, wurde ein Dokumentarfilm bei MACHART in Auftrag gegeben. Diese Herausforderung nahmen wir voller Vorfreude und Interesse an.

Premiere im Kino am 30. August 2022

In diesem Dokumentarfilm gehts um den Glauben und Nichtglauben von 9 Jugendlichen im Rheintal. Gemeinsam mit der Projektgruppe ida, den Fachpersonen und dem Team von MACHART waren rund 30 Personen an diesem Projekt beteiligt.

BETEILIGTE PERSONEN

Regie & Produktion
Kevin Oeler

Kamera
Tim Stroeve | Phil Becker

Ton & Runner
Nando Lüchinger

Hair & Makeup
Ronja Ulmann

Assistenz
Luca Herzog

Koordination Musik
Andy Zuend

Postproduction
Simona Specker

Darsteller:innen
Furkan Aydin | Jessica Hofstetter | Julia Eugster | Leart Sopa | Lirjan Sopa | Luca Herzog | Natalija Poperskov | Sederic Ewenyi | Tamim Arozo

Special Guests
Helena Zäch | Jubaira Rüegg

Expert:innen
Ann-Katrin Gässlein | Kevin De-Carli | Luca Zanotti | Thilagsi Sutheswaran | Zekai Aydin

Projektgruppe ida
Ursula Stadlmüller | Toni Loher | Jürgen Kratzer | Urs Noser | August Waser

Förderer
Alpha Rheintal Bank | Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St. Gallen | Fachstelle Integration Verein St. Galler Rheintal | Gemeinde Eichberg | Kinder- und Jugendförderung Kanton SG | Kompetenzzentrum Integration und Gleichstellung Kanton SG | Manawa-Foundation | Methrom Stiftung | Raiffeisenbank Oberes Rheintal | Stadt Altstätten | Stiftung Dialog zwischen Kirchen, Religionen und Kulturen

FRAMEGRABS